Graupner Copter Software update Q05

Lange erwartet und nun endlich da. Das Software-Update auf die Version Q05, bietet dem Copterpiloten viele neue Features. Unter anderem:

– Schnellerer PID Loop, dadurch noch präziseres Flug- und Einrastverhalten
– Multishot 8kHz und 32kHz verfügbar
– Optimierter Airmode, bessere Stabilisierung bei min. Gas
– Höhere Drehraten, Drehrate 10 ist nun 50, bis 100 einstellbar
– Einstellbare Gier Drehraten
– Einstellbare Dynamik Roll/Nick und Gier für Drehratenbeschleunigung
– Nutzbar für GR-18 und GR-10

 

V Q05 19.12.2016

Achtung! Bitte entfernen Sie vor dem Update die Propeller. Die Motoren unbeabsichtigt anlaufen.

– neue Werkseinstellungen nach Update (vorherige Einstellungen werden zurückgesetzt)
– Multishot8 8khz und Multishot32 32kHz:
Multishot hat folgende Einschränkungen:
Multishot funktioniert ausschließlich mit Quadro + und x. Bei anderen Coptertypen werden keine ESC Pulse ausgegeben und es muss zwischen PPM       und Oneshot ausgewählt werden.
Bei Verwendung von Multishot sind bei den GR-18 Empfängern die Kanäle 7-9 deaktiviert und können nicht für Servos verwendet werden.
BL HELI und BL HELI S haben derzeit noch Probleme im 3D Modus mit Multishot32. Daher sollte im 3D Modus ebenfalls Oneshot oder mit BL HELI S     ab 16.52 mit Multishot8 verwendet werden.
Die Graupner S3056 ULTRA Regler können mit Version 14.85 Multishot8 und 32 im Modus Normal.

– Höhere Drehraten möglich:
Drehraten jetzt einstellbar von 0 bis 100:
50 bei Q05 entspricht 10 bei Q04
Für Anfänger empfehlen wir die Drehrateneinstellung ca. 25 für Roll/Nick und 50 für Gier.
Für Racer und Freestylepiloten empfehlen wir Werte von 50-70 für Roll/Nick und Gier.

– Dynamikeinstellungen:
– Dynamik roll/nick:
– Dynamik Gier: Höhere Dynamikwerte sorgen für ein Direkteres Fluggefühl (3D Flug 50…100),
niedrigere Dynamikwerte für flüssigere Flugaufnahmen,
runderes Fliegen bei Freestyle und Rennen (30…50)

– Höhere Dynamikwerte sorgen für ein Direkteres Fluggefühl (3D Flug 80…100),
niedrigere Dynamikwerte für flüssigere Flugaufnahmen,
runderes Fliegen bei Freestyle und Rennen (30…80)

– Airmode:
Der Airmode ist immer aktiv, sobald die Motoren gearmt sind.

Tipp:
– Dämpfung:
In der Regel kann mit Oneshot und Multishot die Dämpfung bei Raceprops und 3D Props bis 6 Zoll auf den Wert 1 reduziert werden. Dies verringert in       der Regel Schwingungen beim Abfangen des Copters und bei 180 Grad Wenden.

SBUS Eingang: Der Empfänger kann SBUS n. Inv. Signale der TBS Crossfire Empfänger verarbeiten. Das Signal wird an den Telemetrieanschluss           angeschlossen und wird nach dem Einschalten automatisch erkannt.

Beispieleinstellung:
Q05 Setup (nur was von den Originalwerten abweicht)
Graupner X-CELL 220 Rahmen,
mit Graupner Ultra 2806 2300 KV Motoren S7049 und S7050,
Graupner Ultra 20 A Regler S3056 14.85 Software
und Graupner 5,5 Zoll Raceprops,
S8474 PDB
4S LiPo 1300-1800mAh:

Roll/Nick:
P 50
D 40
Dämpfung 1
Roll Faktor: 90%
Drehraten I: Freestyle 25, Race 60
Dynamik: 50
Drehrate: 65

Gier:
P 50
I Freestyle 30, Race 60
D 40
Drehrate 70
Dynamik 50 (…80)
Multishot 8kHz

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz